Doppelmoral ist was Feines

by 22.3.10 0 Kommentare
Darf ein Mensch, der dabei gefilmt wurde, wie er auf einer Toilette eine größere Menge Kokain zum Konsum vorbereitet, möglicherweise Deutschlands neuer Superstar werden? Auf keinen Fall, sagt RTL. Denn die Kandidaten von DSDS sollen immerhin Vorbildfunktion haben. Aha. Darf ein Mensch, der wegen Körperverletzung zu zweieinhalb Jahren Gefängnis verurteilt wurde und vorher schon eine Bewährungsstrafe verbüßen musste, weil er 85.000 Euro Gewerbesteuer unterschlagen hat, Deutschlands neuer Superstar werden? Immer doch, antwortet RTL. Auch wenn er früher schon Kokain, Ecstasy und LSD genommen und regelmäßig bis zu sieben Liter Bier getrunken hat, was ihn als Alkoholsüchtigen qualifiziert? Klar, denkt sich RTL. Das macht den Kandidaten doch nur interessanter.

Auf Helmut Orosz trifft all dies zu. Obwohl er sich am letzten Samstag einige Textaussetzer geleistet hat und Dieter Bohlen keine Gelegenheit ausließ, ihn deswegen runter zu machen, um so dem Publikum nahezulegen, diesen Menschen endlich aus der Show zu werfen, taten ihm die Zuschauer diesen Gefallen nicht. Sie schmissen stattdessen Manuel Hoffmann raus, den Bohlen so gerne behalten hätte. Da trifft es sich doch gut, dass eine Stunde nach der Show ein Video auftaucht, dass Helmut Orosz in kompromittierender Weise zeigt, so dass dem Sender keine andere Chance blieb, als den Kandidaten zu disqualifizieren. Für ihn rückt jetzt der von den Zuschauern geschasste Manuel Hoffmann nach. Geht doch.

Mir ist Helmut Orosz egal und auch seine Drogenprobleme lassen mich kalt. Immerhin gibt es viele Menschen in unserer Gesellschaft, die süchtig sind und deshalb Hilfe benötigen. Ich wünsche allen diesen Menschen, Helmut Orosz eingeschlossen, dass sie die Hilfe finden, die sie verdienen. Was mich aufregt, ist die Doppelmoral von RTL. Dem Sender kann das Vorleben der Kandidaten nicht schlimm genug sein, damit man es mitleidsheischend ausschlachten kann. Doch holen jemanden die Dämonen seiner Vergangenheit wieder ein, dann wird er mit Verweis auf seine mangelnde Vorbildfunktion rausgeschmissen, allerdings nicht ohne zu betonen, man wünsche ihm alles Gute für die Zukunft. Sicher.

Zu welchem Moment war Helmut Orosz ein Vorbild? Als er Steuern hinterzog oder seine Freundin schlug? Wohl kaum. Als er für Quote sorgte, war er RTL willkommen, doch einen Junkie wollen die Saubermänner von RTL nicht in ihrer Show.

Doppelmoral ist was Feines.


Foto: Copyright RTL

WatchmanCL

Blogger und Rezensent

Christian Loges lebt und arbeitet in Aachen. Wenn er nicht gerade bloggt, verbringt er seine Freizeit gerne mit seinen Freunden und in der Natur. Oder er gönnt sich bei einem anständigen Kaffee ein gutes Buch, einen Film, eine Serie, einen Comic oder ein Hörspiel.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen